78. Deutsche Filmfestspiele

11. – 14. Juni 2020 in Erfurt

Der Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA) ist der Dachverband der nicht kommerziellen Filmer in Deutschland (www.bdfa.de) und vereint ca. 2.000 Mitglieder, die dem BDFA entweder über einen der 121 Filmklubs in Deutschland oder als Einzelmitglieder angehören.

Aus den 13 Landesverbänden schaffen es rund 60 Filme über die diversen Landes- und die fünf Bundesfilmwettbewerbe bis zu den Deutschen Filmfestspielen. Das Filmgenre ist nicht festgelegt, es kann sich um Animations-, Dokumentar-, Experimental-, Familien-, Kamera-, Natur-, Reise-, Spiel- oder Unterrichtsfilme sowie Reportagen oder Videoclips handeln, lediglich die Filmlänge darf 20 Minuten nicht überschreiten.

In dem Filmprogramm, das vom 11. bis zum 14. Juni 2020 im DasDie Brettl stattfindet, werden die rund 60 Filme vorgeführt und von einem vierköpfigen Gremium besprochen. Bei der Filmgala, die am 13. Juni 2020 im Radisson Blu stattfindet, werden die Siegerbeiträge mit dem Filmpreis des Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA) – quasi der Oscar des deutschen Amateurfilms – ausgezeichnet und erneut vorgeführt.

Gefördert durch:

Zur Unterstützerliste…